2016-04 Friedrich Anpreisen, stöbern, feilschen

Anpreisen, stöbern, feilschen

›Solidaritätsmarkt‹ im ›freiLand‹

Ab dem 27. April lädt das ›freiLand‹ in der warmen Jahreszeit zum entspannten Sonntagsbummel ein. Bis Ende September kann beim ›Solidaritätsmarkt‹ jeden letzten Sonntag im Monat von 13 bis 17 Uhr bei Kuchen, Kaffee und anderen Kleinigkeiten angepriesen, gestöbert und gefeilscht werden. Egal, ob Dinge aus Stoff, Kram aus dem Keller oder Selbstgemachtes, alles kann angeboten werden, solange es einen nichtkommerziellen Charakter hat. Kinder dürfen auf einer Decke eigene Sachen kostenfrei mit anbieten. Wer einen Stand betreuen und etwas verkaufen möchte, der melde sich spätestens sieben Tage im Voraus per Mail an dirk@freiland-potsdam.de. Die Anmeldegebühr beträgt fünf Euro für einen halben Marktstand oder einen Kuchen – Letzteres bei Anmeldung bitte mitteilen. Ein Marktstand der Größe 3 Meter mal 0,8 Meter (mit Dach) wird von zwei Anbietern genutzt – man kann sich also gern zu zweit anmelden. Natürlich ist es auch möglich, sich selbst einen Tisch mitbringen. Die Kosten dafür betragen dann drei Euro je Meter.
Von sr

http://friedrich-zeitschrift.de/web/aktuelles/2016/04/anpreisen-stoebern-feilschen/
2016-04 Friedrich Anpreisen, stöbern, feilschen.pdf (133,3 KB)